Low Carb Blaubeer-Kokos-Omelett

Blaubeer-Kokos-Omelett

Ihre Personal Trainerin
Rezept drucken

Blaubeer-Kokos-Omelett

Low Carb Blaubeer-Kokos-Omelett

Heute stelle ich Ihnen mein Lieblings-Spätstück-Rezept vor: Das Blaubeer-Kokos-Omelett.

Ich achte hin und wieder darauf, in meinem Fall 2-3 mal pro Woche, eine Fastenphase einzubauen. Das bedeutet, dass ich nach dem Abendessen gegen 19.30 erst wieder gegen Mittag am nächsten Tag meine erste Mahlzeit einnehme – Spätstück statt Frühstück eben:-). So komme ich auf 15-16 Stunden Nahrungsabstinenz. Auf diese Weise gebe ich meinem Verdauungssystem die Chance, sich zu regenerieren, zu reparieren und meinen Stoffwechsel zu trainieren. Das Einbauen regelmäßiger Fastenphasen in den Alltag nennt man Intermittierendes Fasten. Es gibt verschiedene Methoden, intermittierend zu fasten. In einem meiner nächsten Beiträge werde ich Ihnen das spannende Thema einmal vorstellen.

Natürlich habe ich nach 15-16 Stunden richtig Hunger. Und dann ist mein Blaubeer-Kokos-Omelett genau das Richtige. Der Körper braucht gut verfügbares Eiweiß und Energie – Eier sind da die optimalen Nährstofflieferanten. Wenn Sie es eher herzhaft morgens mögen, belegen Sie sich das Omelett z.B. mit Tomaten und Frühlingszwiebeln.

Ich liebe halt Obst am Morgen. Ich liebe Blaubeeren und koste die Beerensaison noch aus, so lange es geht. Ich passe das Obst immer saisonal an. Im Winter schmeckt das Omelett toll mit Äpfeln und Zimt!

Ich benutze etwas Kokosblütenzucker zum Süßen, der sich nicht so auf den Blutzuckerspiegel auswirkt. Sie können ihn natürlich auch weglassen oder Honig oder Ahornsirup benutzen.

Guten Appetit mit dem leckeren Blaubeer-Kokos-Omelett!

Zutaten

Für 1 Person:

  • 3 Eier
  • Prise Salz
  • 2 TL Kokosblütenzucker
  • 2 EL Kokosraspel
  • 1 El Mineralwasser mit Kohlensäure (optional)
  • 50g Blaubeeren

Low Carb Blaubeer-Kokos-Omelett

Anleitung

  1. Ofengrill auf 180° vorheizen.
  2. Eier mit 1 Teelöffel Kokosblütenzucker, 1 Esslöffel Kokosraspel, Prise Salz und 1 EL Sprudelwasser (dann wird es fluffig, muss aber nicht sein) gleichmäßig verrühren.
  3. Einen Klecks Kokosöl oder Butter in eine kleine beschichtete Pfanne geben (Bodendurchmesser bei mir 16 cm) und auf mittlerer Temperatur erhitzen.
  4. Eimasse eingießen und etwas stocken lassen
  5. 40g Blaubeeren auf dem Omelett verteilen
  6. Pfanne auf die oberste Schiene in den Backofen setzen und ca. 10 min goldbraun backen. 2 min vor Schluss noch einen Teelöffel Kokosblütenzucker drüber streuen sowie die restlichen Kokosraspeln (im Bild sind es Kokoschips – Aufpassen – diese verbrennen schnell).
  7. Das Blaubeer-Kokos-Omelett mit den restlichen Blaubeeren genießen.

2 Kommentare
  • Jana
    Veröffentlicht um 19:44h, 17 September Antworten

    Mmmmmmmmmmhhhh!

    • Rabea
      Veröffentlicht um 13:27h, 18 September Antworten

      :-)) Ist wirklich sehr lecker und super einfach liebe Jana!

Einen Kommentar schreiben