Thai-Hähnchen-Pfanne mit Kokosmilch und Ingwer

Thai-Hähnchen-Pfanne

Thai-Hähnchen-Pfanne

Die Thai-Hähnchen-Pfanne kommt bei uns regelmäßig zum Abendessen auf den Tisch. Sie ist schnell gemacht und alles wird in einer Pfanne zubereitet. Stundenlanges Aufräumen in der Küche bleibt uns somit erspart. Auch die Kinder mögen das zarte Hähnchenfleisch in der cremig würzigen Kokosmilch.

Die Thai-Hähnchen-Pfanne ist wunderbar sättigend und bedarf normalerweise keiner weiteren Beilage. Falls doch gewünscht oder mehr Personen davon satt werden sollen, passen Zuccini-Spaghetti sehr gut zu diesem Gericht.

Thai-Hähnchen-Pfanne

Zutaten

Zutaten für ca. 3 Personen

  • 20 g frischen Ingwer
  • 125 g Shitake Pilze oder Champignons
  • 1 rote Paprika entkernt
  • 400 g Hähnchenbrustfilets
  • 1 Dose Bambussprossen (200g)
  • 1 Dose Premium Kokosmilch (90% Kokosanteil)
  • 2 El Kokosöl
  • 1 Handvoll Cashewkerne

Zum Würzen:

  • 2 TL Currypulver
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 1 EL Tamari bzw. Sojasoße
  • ca. 1TL frischer Zitronensaft
  • frischer Koriander

Anleitung

  1. Ingwer schälen und sehr fein schneiden. Stiele von den Pilzen abdrehen und die Pilze in Streifen schneiden. Paprika entkernen, vierteln und in Streifen schneiden. Hähnchenbrustfilet in gewünschter Größe in Scheiben schneiden. Bambussprossen in einem Sieb abtropfen lassen. Koriander waschen, trocknen.
  2. Kokosöl in einer tiefen Pfanne oder Wok erhitzen, Hähnchenfleisch scharf anbraten. Ingwer, Pilze, Paprikastreifen dazugeben und 1 Minute braten. Mit Currypulver bestreuen, Kokosmilch und Bambussprossen dazugeben, aufkochen und bis zum gewünschten Garpunkt köcheln lassen.  Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Tamari abschmecken.
  3. Zum Schluss frischen Koriander hacken und dazugeben und zusammen mit der gewünschten Menge Cashewkerne servieren.

Guten Appetit!

 

Thai-Hähnchen-Pfanne mit Kokosmilch
Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben