Blumenkohl-Cashew-Cremesuppe mit Apfel und Ingwer

Blumenkohl-Cashew-Cremesuppe

Blumenkohl-Cashew-Cremesuppe

Ich freue mich, Ihnen heute eine furchtbar leckere Blumenkohl-Cashew-Cremesuppe vor zu stellen. Dieses Rezept reicht für vier Personen und kann auch sehr gut noch zwei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Üblicherweise benutzt man ja Sahne in solchen Suppen. Statt dessen habe ich die Sahne durch Cashewnüsse ersetzt, welche  einfach gemeinsam mit dem Gemüse gekocht werden. Die Cashewkerne sorgen für eine cremige Konsistenz und machen schön satt. Sie können also getrost das Brot, was normalerweise gern zu Suppe gegessen wird, weglassen.

Außerdem sind Cashewkerne reich an Proteinen, ungesättigten Fettsäuren, B-Vitaminen und Magnesium, Eisen, Kalium, Zink und Phosphor. Darüber hinaus haben sie einen nennenswerten Anteil an Tryptohan, eine Vorstufe des Glückhormons Serotonin. Insofern macht die Blumenkohl-Cashew-Cremesuppe auch glücklich :-).

Besonders mag ich in diesem Gericht den exotischen Geschmack von Zimt und Kardamom und die Säure von Apfelessig und Apfel als Gegenspiel zum süßlichen Geschmack der Cashewkerne.

Das Topping aus Cashewkernen, Rosinen und Rosmarin hatte ich eigentlich nur dazu genommen, weil es auf dem Foto immer besser aussieht. Dennoch rate ich Ihnen unbedingt, es zu machen. – es gibt der Suppe eine ganz besondere Note und einen schönen Crunch.

Blumenkohl-Cashew-Cremesuppe mit Apfel, Zimt und Ingwer

Zutaten

  • 1 mittlerer bis großer Blumenkohl
  • 180 g Cashewkerne
  • 1 große Zwiebel
  • 1 großer Apfel
  • 5 g frischer Ingwer
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1-2TL Kokosöl, Ghee oder Butter
  • 1,5 EL Apfelessig
  • Salz, Pfeffer
  • optional: 0,5-1 TL Zimt, 0,5-1 TL Kardamompulver, Cayennepfeffer

Für das Topping (optional):

  • 50g Cashewkerne, 2 EL Rosinen und 2 Zweige Rosmarin fein gehackt
  • 2 EL Olivenöl, Salz, Chiliflocken

Anleitung

  1. Cashewkerne 10 Minuten in Wasser einweichen, anschließend mit klarem Wasser abspülen und in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Blumenkohl von Strunk und Blättern befreien, in Röschen teilen, waschen und abtropfen lassen
  3. Zwiebel schälen und klein würfeln
  4. Ingwerstück waschen und sehr fein hacken
  5. Apfel waschen, schälen, entkernen und würfeln
  6. Kokosöl in einem großem Suppentopf erhitzen und Zwiebeln und Ingwer glasig anbraten
  7. Cashewkerne dazugeben, kurz anrösten
  8. Blumenkohl und Apfel hinzufügen und alles gut vermischen
  9. Gemüsebrühe und Apfelessig dazu geben und aufkochen
  10. Den Blumenkohl weich bis bissfest kochen (ca. 10-15 min).
  11. Jetzt haben Sie Zeit für das leckere Topping: 2 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen und gehackte Cashewkerne, Rosinen und Rosmarin goldbraun rösten und mit Salz und Chiliflocken würzen.
  12. Ist das Gemüse gar, mit einer Schaumkelle 2 gute Portionen Gemüse herausheben und auf einen tiefen Teller füllen, evt. die Röschen noch etwas mehr zerkleinern und zur Seite stellen.
  13. Restliche Suppe mit einem Stabmixer pürieren und den zur Seite gestellten Blumenkohl wieder hineingeben
  14. Mit Salz, Pfeffer, und den übrigen Gewürzen abschmecken.
  15. Die Suppe auf Tellern anrichten und mit dem Topping servieren.

Lecker!

Blumenkohl-Cashew-Cremesuppe mit Apfel, Zimt und Ingwer
2 Kommentare
  • Jana
    Veröffentlicht um 20:06h, 21 Februar Antworten

    Bisher bin ich ja kein großer Fan von Blumenkohl, aber Deine Suppe mach ich mal, das liest sich zu lecker… liebe Grüße! Jana

    • Rabea
      Veröffentlicht um 23:10h, 21 Februar Antworten

      Liebe Jana, Du kannst die Suppe auch prima mit Knollensellerie machen, das habe ich in ähnlicher Form auch schon gekocht. Aber ich finde auch, Du solltest dem Blumenkohl noch eine Chance geben ;-). Dank Dir!

Einen Kommentar schreiben