Wurzelgemüse vom Blech mit Rucola und Pecorino

Buntes Wurzelgemüse vom Blech

Buntes Wurzelgemüse vom Blech

Wurzelgemüse vom Blech gibt es bei mir sehr häufig. Es ist einfach, steckt voller Vitalstoffe und schmeckt einfach köstlich.

Sie können das Ofengemüse ganz nach Ihrem Geschmack variieren – im Sommer z.B. mit mediterranem Gemüse wie Zuccini, Tomaten, Paprika und im Herbst mit Kürbis und Pilzen. Es eignet sich als Hauptgericht oder als Beilage zu Fleisch und Fisch.

Das Wurzelgemüse vom Blech lässt sich auch wunderbar auf Vorrat zubereiten. Am nächsten Tag nehmen Sie es einfach im Weckglas mit zur Arbeit (wie im Bild ganz unten) oder genießen es z.B. mit Reis oder Hirse zum Mittagessen.

Auch Dips passen prima dazu – wir mögen z.B. griechischen Schafsjoghurt mit Zitrone, Guacamole oder mein leckeres Basilikum-Walnuss-Pesto.

Guten Appetit!

Buntes Wurzelgemüse vom Blech mit Rucola, Pecorino und Kürbiskernen

Zutaten

  • 1 Süßkartoffel
  •  2 kleine Rote Bete
  •  3 Karotten
  •  1 Fenchelknolle
  •  1 Stange Lauch
  •  1 Bund Rucola
  •  2 Handvoll Kürbiskerne
  •  1 Stück Pecorino oder Parmesan
  •  4 EL Olivenöl
  •  2 TL Salz, Pfeffer

Anleitung

  1. Backofen auf 200° Heißluft vorheizen.
  2. Rote Bete und Süßkartoffeln schälen und in gleich große Stücke schneiden – am besten mit Einweghandschuhen, da die Rote Bete stark färbt.
  3. Karotten schälen und in Scheiben, Lauch waschen und in Ringe schneiden
  4. Blattansätze vom Fenchel abschneiden, Knolle halbieren, den Strunk keilförmig herausschneiden und die Fenchelhälften jeweils in dünne Streifen schneiden
  5. Das Gemüse auf ein Backblech geben und mit 3-4 Esslöffeln Öl, Salz und Pfeffer würzen und gut vermengen
  6. Ungefähr 25 Minuten im Ofen bissfest backen, nach der Hälfte der Zeit einmal wenden
  7. Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze knackig rösten – Vorsicht – sie verbrennen recht schnell
  8. Wurzelgemüse vom Blech mit Rucola, gehobeltem Pecorino und Kürbiskernen servieren und genießen

Buntes Wurzelgemüse vom Blech mit Rucola, Pecorino und Kürbiskernen
2 Kommentare
  • Steffi Müller-Rosso
    Veröffentlicht um 19:19h, 26 Mai Antworten

    Das war wirklich mega lecker , ich.habe es mit 2 Spiegeleiern kombiniert! Das wird auf jeden Fall ein neues Lieblingsgericht. Danke Rabea.

    • Rabea
      Veröffentlicht um 19:56h, 26 Mai Antworten

      Na das freut mich aber sehr!!

Einen Kommentar schreiben